Die Inhalte/Fotos/usw. dürfen nicht ohne Einverständnis von Nea Rippitsch veröffentlich werden.

Spinat-Thunfische

Teig reicht für: ca. 160 Kekse

Dauer: ca. 30 Minuten [leicht]

Info: lactosefrei, getreidefrei (Buchweizen), glutenfrei

Ausrüstung: Gabel, Schüssel, ev. Zerkleinerer, Nudelholz, Messer oder Fisch-Ausstecher

 

Zutaten:

 

  • 160 g Thunfisch + Saft oder besser frischen Thunfisch
  • 5 g Spinat getrocknet oder 1 "Zwutschgerl"
  • 100g Buchweizenmehl
  • 60 g Kartoffelmehl
  • 1 Ei

Zubereitung:

 

1. Den Thunfisch mit Saft in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken oder frischen Thunfisch so klein wie möglich hacken bzw. im Zerkleinerer pürieren.

 

2. Alle Zutaten (Thunfisch, Spinat, Kartoffelmehl, Buchweizenmehl und Ei) in einer Schüssel oder in der Küchenmaschine zu einem weichen ausrollbaren Teig verarbeiten. Wer frischen Thunfisch zur Verfügung hat, sollte weniger Mehl verwenden.

 

3. Den Backofen auf Heißluft 150°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

 

4. Den Teig auf bemehlter Fläche ausrollen und mit einem Messer kleine Vierecke schneiden oder beliebige Formen (z.B. Fische) ausstechen.


5. Die Kekse für etwa 15-18 Minuten knusprig backen.

 

Mein Tipp: Beim Thunfisch unbedingt auf die Herkunft achten (nachhaltige Fischerei,...!!).

 

Viel Spaß beim Nachbacken!

Folgende Zutaten/Zubehör haben wir verwendet: